26.07.2016

Michael Freudenberg - Malerei

»Frühstück in Tarascon«

27. Juli bis 16. September 2016

Zur Ausstellungseröffnung am 26. Juli 2016, 19.00 Uhr laden wir ganz herzlich ein.

Die Laudatio spricht Dr. Holger Birkholz. Die musikalische Umrahmung übernimmt Jochen Aldinger.

Wir bitten um Verständnis, dass zur Eröffnung keine Sitzplätze zur Verfügung stehen.

Kostenlose Parkplätze finden Sie auf unserem Bankparkplatz Bautzner Straße/Ecke Glacisstraße.

Nicht ewig blüht der Raps | 2008/2014 | Öl auf Leinwand | 200x200 cm

Wie ganz in der Nähe flimmerndes Licht auf hellgrünem Laub
verteilen sich die Flecken leuchtenden Gelbs auf den Bildern
Michael Freudenbergs. Als viel versprechende Ferne scheint
strahlendes Blau funkelnd durch geheimnisvolle Abstufungen
zwischen dunklen Violett- und Rottönen hindurch. Der Maler
Michael Freudenberg wischt Schicht für Schicht Ölfarbe ü̈ber
die Leinwand und öffnet dabei den Blick in Farbräume von hoher
Intensität. Seine Werke oszillieren zwischen einer Abstraktion,
in der er die materiellen Qualitäten der Farben erkundet, und
der Gestaltung von Landschafts- und Tiefenräumen, die inspiriert
sind von Monet oder van Gogh. In seiner fast schon reliefartigen
Malerei vermittelt sich Sehen körperlich und zeugt so
von einer unausweichlichen Berührung durch Farben vor gelbem
Rapsfeld, herbstlichem Laub oder dem sanften Schimmer
des Abendlichts auf einer dunkelgrünen Teichfläche.
                                                                          Holger Birkholz